Wie bleibe ich gesund, trotz Corona (CoV)?

Corona (CoV) ist ein Virus und kann sowohl Menschen als auch Tiere infizieren. Der Virus wird aufgrund seiner Kronenförmigen Struktur Corona genannt.

Die Übertragung erfolgt über Tröpfcheninfektion bzw. über die Schleimhäute durch Kontakt und Schmierinfektion. Corona Viren sind für 10 bis 35 % aller Erkältungen im Herbst, Winter und zu Beginn des Frühjahrs verantwortlich. Die Inkubationszeit hängt davon ab, von welchem Virus-Stamm der jeweilige infiziert ist. Sie kann von zwei bis sieben Tagen betragen. Der Verlauf ist S-Förmig und das bedeutet, dass es langsam beginnt und dann seinen Höhepunkt erreicht. Es gibt Stämme die Erkältungssymptome verursachen wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Kopfschmerzen und Fieber. Selten verursachen sie auch eine Lungenentzündung. Einige entwickeln Atemnot, Gliederschmerzen, Erbrechen und Durchfälle.

Viele sind verunsichert und kämpfen mit den verschiedensten Ängsten. Wichtig ist es, positiv zu denken. Natürlich drängen sich in dieser Zeit viele negative Gedanken auf. Jedoch ist es gerade jetzt dem Positivem Raum zu geben und das Beste aus der Situation zu machen. Negative Gedanken schwächen unser Immunsystem, da viele Stresshormone freigesetzt werden. Dagegen wirken positive Gedanken stärkend, da diese Glückshormone freisetzen und diese sind förderlich für unser Immunsystem.

Ängste wirken blockierend und engen unsere geistige Flexibilität ein. Jeder Mensch trägt sein Päckchen und es liegt an jedem einzelnen von uns, ob aus den Zitronen die uns zur Verfügung stehen, Limonade oder ein Zitronentarte gemacht wird. Es wird im Laufe des Lebens immer Herausforderungen geben und es gibt zwei Möglichkeiten, um damit umzugehen.

Die erste Möglichkeit wäre, daraus zu lernen, zu profitieren und daraus innerlich zu wachsen. Die Persönlichkeitsentwicklung ist kein Zufall, sondern ein bewusste Entscheidung. Das könnte bedeuten, dass man seine Aufmerksamkeit auf die Dinge im Leben lenkt, die bedeutsam sind. Beispielsweise Dankbarkeit entwickeln oder das die Menschen die man liebt gesund und munter sind. Das sich unsere Natur gerade erholt, weil alles entschleunigt wird. Das gerade jetzt deutlich wird, dass jeder Mensch gleich ist und das soziale Miteinander enorm wichtig ist. Zu einer positiven Atmosphäre kann jedes Individuum auf die jeweilige Art und Weise beitragen.

Die zweite Möglichkeit ist es „schwarz zu sehen“ und sich dem Medienrummel hinzugeben, die ausschließlich negativ in der Berichterstattung sind. Es schürt Ängste und lässt alles vergessen, was wahrhaftig ist. Menschen fühlen sich bedroht und lassen sich zu Hamsterkäufen verleiten, die unverhältnismäßig sind. Ich persönlich fühle mich nicht Informiert, sonder nur erschreckt. Das was uns nämlich tatsächlich in Angst und Schrecken versetzen sollte, kommt nicht so offensichtlich wie das Coronavirus, die Schweinegrippe, Vogelgrippe usw. Vielmehr kommen diese schleichend daher, wie die Herz-Kreislauferkrankungen. 39% der Todesursachen machen diese aus. Durch verstopfte Blutgefäße entstehen Herzinfarkte und Hirnschlag (Schlaganfall).

Dieses müsste nicht sein, wenn verantwortungsvoll und respektvoll mit dem eigenen Körper umgegangen wird. Denn Gesundheit ist auch kein Zufall. Jeder Mensch ist einzigartig und ein Wunder. Dieses Wunder sollte mit Achtsamkeit, verantwortlich gelebt und nicht verschwendet werden. Keiner weiß, welche Herausforderungen uns das Leben noch bietet, deshalb ist es um so wichtiger unseren Körper und Geist grundsätzlich zu stärken. Nur so sind wir diesen gewachsen und überstehen alle Widrigkeiten viel wahrscheinlicher.

An Kinder scheint das Coronavirus spurlos vorbeizuziehen, weil Kinder nicht so belastet sind in Ihrer Körperlichkeit wie der Erwachsene.

60.000 bis 70.000 Menschen weltweit haben den Virus bereits überlebt. Aktuell sinken in China die Infektionen durch den Coronavirus.

Wie Schütze ich mich also am besten?

Der beste Schutz ist durch ein gut funktionierendes Immunsystem gewährleistet. Dieses hängt ganz und gar von der Lebensführung ab. Dieses basiert auf:

  • Gute Ernährung mit einer rein pflanzlichen Nahrung stärken Ihr Immunsystem schnell und effektiv
  • Ausreichend Bewegung
  • Produktive Ruhephasen ( keine Berieselung durch TV usw.)
  • Ein gesundes soziales Umfeld
  • Positiv denken
  • Trinken Sie ausreichend, und meiden gesüßte Getränke
  • Grundsätzlich Hände sorgfältig waschen
  • Nachdem Sie draußen waren, umziehen und die Kleidung zum Lüften aushängen (nach 12 Stunden ist der Virus nicht mehr ansteckend)
  • Straßenschuhe grundsätzlich nicht zu Hause tragen und vor der Haustür ausziehen
  • Husten und Niesen in die Ellenbeugen
  • Keine Hände schütteln
  • Wenn möglich, grundsätzlich keine öffentlichen Toiletten nutzen
  • Rasieren meiden, da sich der Virus auf Haut und Haare setzt
Dresi

About the Author

Dresi

>