Wie kann ich mit dem Fingernägelkauen aufhören!?

Fingernägel kauen ist meist eine Strategie, um Nervosität und Stress abzubauen und wird zur Angewohnheit. Dies ist oft bei Kindern und Jugendlichen zu beobachten, jedoch sind

Erwachsene auch davon betroffen. Meist löst sich diese Angewohnheit von allein wieder auf. In einigen seltenen Fällen bleibt diese Angewohnheit bestehen und entwickelt sich dann zu einer Zwangshandlung, die für die jeweilige Person auch oft als Störfaktor empfunden wird. Darüber hinaus ist es optisch sichtbar und das macht es für Viele mit dieser Angewohnheit noch unangenehmer.

Durch das Fingernägelkauen werden ungelöste bzw. unterdrückte Konflikte abgebaut. Es kann auch ein Ventil für Stresssituationen und Konflikte sein. In seltenen Fällen kann es auch auf eine psychische Störung hindeuten. Das Fingernägelkauen lenkt von seelischen Schmerzen ab.

Wichtig ist es hier mit Anspannung und Konflikten angemessen umzugehen bzw. dieses zu erlernen.

Es ist zudem zu beobachten, dass Kinder, die sich motorisch nicht ausreichend ausleben können, dazu neigen Fingernägel zu kauen. Weiterhin sind Kinder, die ihre Aggressionen und andere Gefühle unterdrücken und nicht leben dürfen davon betroffen. Außerdem zeigt sich dieses Verhalten bei ängstlichen Kindern, die so Ihren emotionalen Stress abbauen.

Wenn das Fingernägelkauen so dramatisch wird, das es zu blutigen Verletzungen führt, kann es sich um eine Form der Autoaggression handeln. Hier ist es besonders wichtig, dass Hilfe in Anspruch genommen wird.

Das Kauen der Fingernägel kann zu Entzündungen führen, da offenen Wunden entstehen und Bakterien und Vieren so eindringen können. Warzen und Nagelwuchsstörungen können ebenfalls auftreten. Zudem ist das Kauen der Fingernägel schmerzhaft. Auch kann es zu sozialer Ausgrenzung führen, da dies den anderen Mitschülern auffällt und sie die Betroffenen damit hänseln.

Betroffen sind:

  • überforderte Kinder
  • Mobbing belastete Kinder und Jugendliche
  • erschwerte bzw. komplizierte Familiensituationen
  • ADHS
  • Stress
  • ängstliche Kinder

Wie kann man sich so stärken, dass das Fingernägelkauen unnötig wird?

Manche versuchen es durch Mittel, die sie sich auf die Nägel auftragen, um das Nägelkauen zu verhindern. Dies ist allerdings nur eine vorübergehende Lösung. Ich persönlich halte nicht soviel davon, da ich der Überzeugung bin, dass man sich dann ein anderes Ventil sucht, da die Ursachen nicht behoben wurde.

Wichtig ist es Ängste, innere Unruhe, unterdrückte Aggressionen abzubauen, indem diese therapeutisch verarbeitet werden. Für ein gesundes und ausgeglichenes Leben ist es notwendig sich seinen inneren Konflikten zuzuwenden und sie abzubauen. Für Kinder ist es bedeutend, dass sie sich ausreichend an der frischen Luft bewegen, damit aufgestaute Energien ein anderes Ventil haben. Ansonsten sollten Entspannungstechniken wie z.B. Meditation, Autogenes Training, Yoga in das Leben integriert werden.

Um ein besseres Verständnis zu bekommen, ist es hilfreich ein Tagebuch zu führen. So erhalten Sie einen Einblick darüber, wann das Fingernägelkauen auftritt. Mit diesem Bewusstsein kann die Ursache besser verarbeitet werden.

Es ist zudem wenig sinnvoll Kinder zu zwingen, auf das Fingernägelkauen zu verzichten, denn es ist zum einen ihr Körper und zum anderen leben sie damit ein inneres Ungleichgewicht aus. Darüber hinaus lenkt man mit einem Verbot die Aufmerksamkeit nur noch intensiver auf das Nägelkauen und sie werden es wahrscheinlich dann heimlich noch vermehrt tun. Dies ist ein Kampf der sich nicht lohnt. Das Verlangen danach mit dem Fingernägelkauen aufzuhören muss aus dem Kind selbst kommen und dann wird es auch von Erfolgt gekrönt sein. Wenn Probleme angemessen abgebaut werden, wird das Fingernägelkauen dann unnötig.

Dresi

About the Author

Dresi

>